Planet Courage - Der Podcast

Wir sprechen in diesem Podcast mit Menschen in Unternehmen, NGOs oder Städten, die schon längst den großen Herausforderungen unserer Zeit ins Auge blicken und losgelegt haben. Wir möchten von ihnen lernen wo und wie wir ansetzen können, um für unseren Planeten einzustehen.

Unser Ziel? Am 31.12.2029 gemeinsam mit dir darauf anstoßen, was wir in den letzten 7 Jahren bewegt haben.

Erste Regel um an ein Ticket zu kommen: Du beweist in den nächsten 7 Jahren Mut und wirst selber zum Best Case – in deinem Unternehmen, in deiner Stadt.

#Transformation #Nachhaltigkeit #SocialInnovation

Alle Episoden

#11: Denken im 21. Jahrhundert

Manuel Scheidegger, Argumented Reality

In dieser Folge spreche ich mit Manuel Scheidegger. In seinem Projekt Argumented Reality kombiniert er Innovationsberatung mit angewandter Philosophie und kreativer Inszenierung, um Organisationen aus Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft zu unterstützen, neue Perspektiven einzunehmen und sich neuen Fragen zu stellen.
Wir sprechen darüber, welche Rolle Philosophie bei den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts spielt, warum er Mut einen hohen Stellenwert beimisst, was ein (Wald der Zukunft) ist und welche Erkenntnis er gerne im Allgemeinwissen verankern würde.
Manuel arbeitete vor Argumented Reality als Philosophiedozent, Theaterregisseur und Co-Gründer eines Start-Ups für Digital Storytelling und schreibt als Gast-Autor für Zeit-Online oder auch das Philosophie Magazin.

Shownotes:
Website Argumented Reality

Buch: Revolution für das Leben, Eva Redecker (2023)

#10: Kommunikation auf Zukunft ausrichten

mit Maximilian Mauracher, Gründer New Standard Studio, Berlin 

In dieser Folge spreche ich mit Max Mauracher. Er ist ausgezeichneter Designer, hat sich aber von einer regulären Karriere als Art Director verabschiedet und stattdessen das New Standard Studio gegründet: Ein systemisches Designstudio, das Unternehmen bei ihrem Übergang zu umweltbewusstem und zukunftsfähigem Handeln unterstützt.
Ich spreche mit Max über seinen Weg und sein erweitertes Verständnis von Design im Kontext Nachhaltigkeit, was das Studio von anderen Agenturen unterscheidet, welche neuen Standards er mit seiner Mit-Gründerin Nika van Olst setzen will und welche Aufgabe und Verantwortung die Kommunikationsbranche in dieser Zeit übernehmen muss.
Viel Spaß mit dieser Folge!

Shownotes:
New Standard Studio

#9: Lützerath und die Psychologie der Klimakrise

mit Lea Dohm, Diplom Psychologin & Psychologische Psychotherapeutin

In dieser Folge spreche ich mit Lea Dohm Dipl.-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin, Mit-Initiatorin der Psychologists / Psychotherapists for Future e.V., wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Deutschen Allianz für Klimawandel und Gesundheit (KLUG), und Autorin der Bücher „Klimagefühle“ und „Climate Action. Psychologie der Klimakrise“. Vor kurzem wurde sie vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen dafür ausgezeichnet, die Relevanz für psychologisches Wissen als Grundlage aller Planungen und Maßnahmen zur Bewältigung der Klimakrise in die Öffentlichkeit zu tragen.
Ich wollte unbedingt mit Lea sprechen, nachdem ich sie in einem Interview mit der Tagesschau gesehen hatte und sie die Moderatorin auf ihren individuellen Hebel in der Krise aufmerksam gemacht hat. Als wir den Termin ausgemacht hatten, wusste ich nicht wie bedeutend das Timing für unser Gespräch ist. Wir waren beide vor zwei Tagen bei der Demonstration in Lützerath.

Wir sprechen in dieser Folge darüber, wie der Samstag emotional nachhallt und welche psychischen Auswirkungen daraus auch in der Breite folgen können, wir sprechen über Leas persönlichen Weg, die psychischen Faktoren, die es uns als Menschen zeitweise schwer machen, tatsächlich aktiv zu werden, wie wir als Individuum und Kollektiv wirksam Veränderungen im Großen beeinflussen können und was sie sich aus psychologischer Sicht für die Berichterstattung zur Klimakrise wünscht. Gerade zum letzten Punkt haben wir auch eine konkrete Idee besprochen, die jede Redaktion direkt umsetzen könnte.

Vielleicht ist ja diese Folge ein Impuls für dich, loszulegen. Viel Spaß!

Shownotes:
Website Lea Dohm
https://www.psychotherapiedohm.de/

Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit (KLUG)
https://www.klimawandel-gesundheit.de/

Psychologists 4 Future. Psychotherapists 4 Future
https://www.psychologistsforfuture.org/

Bücher:
Lea Dohm, Mareike Schulze (2022): Klimagefühle
https://www.genialokal.de/Produkt/Lea-Dohm-Mareike-Schulze/Klimagefuehle_lid_46581784.html

Lea Dohm, Felix Peter, Katharina van Bronswijk (Hg.): Climate Action – Psychologie der Klimakrise
https://www.genialokal.de/Produkt/Climate-Action-Psychologie-der-Klimakrise_lid_44790973.html

Phoebe Tickell, Moral Imaginations: http://www.phoebetickell.com/

#8: Ein offener Brief aus dem ewigen Eis

mit Hannes Keck, Luft-Chemiker, Neumayer-Station 3, Antarktis

In dieser Folge spreche ich mit Hannes Keck. Er ist Luft-Chemiker, hat einen Master in Umweltwissenschaften und gehört zum 42. Überwinterungsteam auf der Neumayer Station 3 in der Antarktis – Forschungsstation des Alfred Wegener Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) und Basis der deutschen Antarktisforschung.
Die Forschungsgebiete reichen von Meteorologie, Geophysik und Luftchemie über Infraschall, marine Akustik bis hin zu Langzeitbeobachtungen von Kaiserpinguinen, dem Anbau von Lebensmitteln für die Internationale Raumstation (ISS) und die Auswirkungen dieses für uns lebensfeindlichen Lebensraums auf den menschlichen Körper.
Zu dem Team gehören neben Hannes eine Ärztin, ein Koch, ein Elektriker, eine Ingenieurin, ein IT-Techniker, zwei Geophysikerinnen und ein Meteorologen. Im November haben sie in einem offenen Brief an Olaf Scholz gefordert, die Klimapolitik stärker an wissenschaftlichen Erkenntnissen auszurichten.
Ich spreche mit Hannes dazu, was das Team zu diesem offenen Brief veranlasst hat und wie die Reaktionen waren, wie er Teil des Überwinterungsteam wurde und was den Wohn- und Arbeitsplatz Antarktis so besonders macht.
Ich wünsche euch wunderbare Festtage und viel Spaß mit dieser Folge. Wir hören uns 2023.

Shownotes:
Alfred-Wegener-Insitut; Helmholtz Zentrum für Polar- und Meeresforschung; Neumayer Station III: https://www.awi.de/expedition/stationen/neumayer-station-iii.html

Offener Brief an die Bundesregierung (November 2022):
https://climate4future.de/offener-brief/

Antarktis Blog des 42. Überwinterungsteams:
https://blogs.helmholtz.de/atkaxpress/

#7: Neue Standards setzen

mit Andreas Schmucker, Geschäftsführung des Mobilfunkanbieters WEtell 

In dieser Folge spreche ich mit Andreas Schmucker. Er gehört zum Gründungsteam von WEtell – ein Mobilfunk-Anbieter, der mindestens den Mobilfunkmarkt verändern will und sich grundlegend von anderen Anbietern unterscheidet. So stehen über der Maximierung des Profits, die Werte des Unternehmens, die sich auf Klimaschutz, Datenschutz, Fairness und Transparenz fokussieren. WEtell möchte zeigen, dass es anders gehen kann.
Wir sprechen über die Beweggründe für WEtell, den spannenden Einstieg in diesen umkämpften Markt, die Entscheidung, sich nach Kriterien der Gemeinwohlökonomie bilanzieren zu lassen und wie sich ihre Gesellschaftervereinbarung von denen vieler Start-Ups unterscheidet.

Shownotes:
Website WEtell

Geschäftsbericht nach Gemeinwohlzertifizierung (GWÖ)

Stiftung Verantwortungseigentum

Suchmaschine Ecosia

#6: UN, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung

mit Dr. Nina Reiners. Sie ist Politikwissenschaftlerin, Mitglied der interdisziplinären Forschungsgruppe “International Rule of Law: Rise or Decline” an der Freien Universität Berlin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Global Governance Centre am Graduate Institute in Genf.

Mit Dr. Nina Reiners sprechen wir in dieser Folge darüber wie Menschenrechte sich verändern, welche Rolle sie in den Nachhhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen spielen und was unser Job in diesem fragilen Gefüge ist.

Nina forscht zu Fragen des internationalen Rechts, Menschenreche und soziale Gerechtigkeit. Sie ist ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis der Gesellschaft der Vereinten Nationen in Deutschland und dem Buchpreis des Academic Council on the United Nations Systems.

Shownotes: 

Website und Veröffentlichungen Dr. Nina Reiners

Website der Vereinten Nationen (UN) 

Regionales Informationszentrum der Vereinten Nationen

#5: Unternehmen nachhaltig führen

mit Prof. Dr. Stephan Hankammer, Alanus Hochschule für Kunst & Gesellschaft; Lehrstuhl für nachhaltige Unternehmensführung, Innovation und Entrepreneurship

In dieser Folge spreche ich mit Prof. Dr. Stephan Hankammer vom Lehrstuhl für nachhaltige Unternehmensführung, Innovation und Entrepreneurship an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft. Wir sprechen darüber, wie tragfähig der Begriff Nachhaltigkeit heute  ist und was er umfassen muss, wie nachhaltige Unternehmensführung aussehen kann und was zukunftsfähige Geschäftsmodelle ausmacht, die sich ökologischen und sozialen Fragestellungen öffnen.

Viel Spaß mit dieser Folge!

Shownotes:
Alanus Hochschule, Lehrstuhl für nachhaltige Unternehmensführung

Insitut für regeneratives Wirtschaften

SDGs (Sustainable Development Goals)

#4: Klimatische Intelligenz historischer Bauten nutzen

mit Henrik Schoenefeldt, Professor für nachhaltige Architektur, University of Kent, Palace of Westminster 

In dieser Folge spreche ich mit Henrik Schoenefeldt, Professor für nachhaltige Architektur an der University of Kent. Sein Spezialgebiet: Das britische Parlamentsgebäude. Mit seiner 10-jährigen ganzheitlichen Forschung des historischen Belüftungssystems hat er eine spannende Lücke britischer Baugeschichte aufgedeckt, die nun Beachtung in einem der größten Sanierungsprojekte Europas findet. Henrik hat in Cambridge promoviert, ist in der Lehre und Forschung aktiv und schlägt Brücken zwischen der Vergangenheit und Zukunft der Architektur.

Wir haben uns in Düsseldorf getroffen, deshalb war auch das Ziel Düsseldorfs Thema, bis 2035 klimaneutral zu sein und welche Rolle Architektur und Stadtplanung dabei spielt.

Viel Spaß mit dieser sehr besonderen, spannenden und etwas längeren Folge, in der wir übrigens das erste Planet Courage Projekt verraten.

Shownotes:

Dokumentation zu Henriks Forschung: “Preserving the palace”

Buch: Rebuilding the Houses of Parliament. David Boswell Reid and Disruptive Environmentalism

CIBSE Journal, Cover-Story: “Henrik Schoenefeldt uncovered the secrets of Parliament’s lost services”

#3: Lebensmittel wertschätzen lernen

mit Sarah Eisinger, Regionalleiterin West, acker e.V.

Ca. 78 Kilo Lebensmittel schmeißen wir in Privathaushalten jährlich pro Kopf in den Müll. (Quelle: Statistisches Bundesamt 2022). Wir haben den Wert von Lebensmitteln aus den Augen verloren – samt der Ressourcen, die für deren Anbau verbraucht werden.

Ich habe mit Sarah Eisinger gesprochen, Regionalleiterin der Region West bei Acker e.V. Ein Sozialunternehmen, das den Anbau von Lebensmitteln wieder näher an die Menschen rückt. Das Ziel: Mehr Wertschätzung für Natur und Lebensmittel. Inzwischen hat acker mehr als 60.000m2 Ackerfläche an Schulen, Kitas und Unternehmen gebracht und ist das meistausgezeichnete Bildungsprogramm Deutschlands.

Viel Spaß bei der Folge, alle Links gibt es in den Shownotes.

Shownotes: 

Acker e.V.

Acker Wirkungsreport 2021

Lebensmittelverschwendung in Deutschland:
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, 2022

#2: Fairness zur Norm machen

mit Lisa Herrmann, Head of Campaigning, Fairtrade Deutschland e.V.

Fast jede Entscheidung, die wir hier für unseren Lebensstil fällen, hat Auswirkungen. Es entstehen Kosten, für die in vielen Fällen andere Menschen aufkommen. Besonders anschaulich macht das der globale Handel mit Rohstoffen, die für uns Alltag bedeuten wie z.B. Schokolade, Bananen, Baumwolle, Kaffee.
Dass dieser Handel fair abläuft, ist die Ausnahme. Obwohl diese Fairness inzwischen sogar noch viel mehr umfasst, als faire Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung.

Es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen: Für Auswirkungen des Klimawandels, mit denen Millionen von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern kämpfen.

In dieser Folge treffe ich Lisa Herrmann, sie hat einen Master in European Studies, war beim Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes NRW und arbeitet jetzt als Head of Campaigning bei Fairtrade Deutschland.

Wir sprechen darüber, wie Fairtrade für 1,9 Mio. Kleinbäuer:innen einen Unterschied macht, warum fairer Handel immer noch keine Selbstverständlichkeit ist und wie Fairtrade einen fairen Umgang mit der Klimakrise angeht.

Wir haben die Folge Mitte September aufgenommen – die Faire Woche findet 2023 wieder statt.

Shownotes: 

Jahres- und Wirkungsbericht 2021

Buch: Earth for all: A Survival Guide for Humanity

Foto: Anna-Maria Langer

#1: Kollaborativ CO2 reduzieren

mit Daniel Scholz, Co-Founder Footprint

Mein erster Gast ist Daniel Scholz. Er war Innovation Manager für digitale Produkte, KI und Nachhaltigkeit bei BMW und hat sich dann dazu entschlossen, seine Energie dem großen Thema Klimaschutz zu widmen.
Er ist Co-Gründer von Footprint, ein Startup, das Unternehmen hilft ihren CO2 Fußabdruck zu reduzieren und dabei Kollaboration und das Einbeziehen der Mitarbeiter in den Vordergrund stellt.
Wir sprechen darüber, was ihn zu der Gründung gebracht hat, wie Footprint funktioniert und was Mut mit nachhaltigem Handeln zu tun hat.